Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Neubau der Staustufe Obernau - WNA Aschaffenburg

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Neubau der Staustufe Obernau

Investition in Sicherheit und Zukunft der Bundeswasserstraße Main

 

Luftbild bestehende Staustufe Obernau

Die Staustufe Obernau an der Bundeswasserstraße Main muss in den nächsten Jahren erneuert werden. Betriebs- und Standfestigkeit sind nach 80 Jahren Laufzeit auf Dauer nicht mehr gewährleistet. Daher plant das Wasserstraßen-Neubauamt Aschaffenburg (WNA) im Auftrag der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV) den Neubau der Staustufe nach dem heutigen Stand der Ingenieurstechnik.

Die Neuplanung der Staustufe Obernau umfasst den flussseitigen Bau der neuen Schiffsschleuse und Bootsschleuse mit den jeweiligen Vorhäfen und den Bau eines neuen Wehrs und einer Fischaufstiegsanlage. Das bestehende Wasserkraftwerk bleibt erhalten und wird über einen Auslaufkanal an die neue Wehranlage angeschlossen.

Die Staustufe Obernau ist wichtiger Bestandteil der Bundeswasserstraße Main und damit Teil des transeuropäischen Verkehrsnetzes. Indem parallel zum laufenden Betrieb der alten Schleuse gebaut wird, kann vermieden werden, dass die wichtige Wasserstraßenverbindung zwischen Nordsee und Schwarzem Meer unterbrochen wird. Der umweltfreundliche und sichere Verkehrsweg Wasser bleibt so verfügbar, und der Wirtschaftsstandort Deutschland profitiert.

Voraussichtlicher Zeitplan

Bis zur Fertigstellung durchläuft das Projekt in den nächsten Jahren mehrere Phasen. Interessierte, betroffene und beteiligte Menschen und Gruppen, Unternehmen, Institutionen und Verbände sind herzliche eingeladen, den Prozess über Planung und Bau bis zur Eröffnung der Staustufe Obernau zu begleiten und Anteil daran zu nehmen.

Interessierte, betroffene und beteiligte Menschen und Gruppen, Unternehmen, Institutionen und Verbände sind herzlich eingeladen, den Prozess über Planung und Bau bis zur Eröffnung der Staustufe Obernau zu begleiten und Anteil daran zu nehmen.

 Zum Internetauftritt der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV) 

 Zum Internetauftritt des Wasserstraßen-Neubauamts Aschaffenburg (WNA)